Töpfle

Töpfle

Eva und Max spielen gerne mit dem Feuer, verbrennen sich aber nicht so gerne die Finger. Das Geschwisterpaar kocht und grillt leidenschaftlich gern, war es aber leid, ständig Alufolie dafür zu verschwenden. Darum entwickelten sie diese praktisch, wiederverwendbare Alternative, in der man noch viel mehr zubereiten kann als in Wegwerfgeschirr. Der in Lustenau getöpferte Tontopf wird mit Fleisch, Fisch oder Gemüse befüllt und einfach in die Glut, auf den Grill oder ins Backrohr gestellt. Vom Curry über Gerstensuppe bis zur Gemüsebeilage fürs Grillfest lässt sich alles im Handumdrehen damit zubereiten. Viele Rezepte finden sich im Blog unter www.toepfle.at/blog und gleichzeitig sind alle eingeladen, eigene Rezepte zu ergänzen. Hier ein Klassiker von Max:

Töpfle Bolognese

Zutaten für ein großes Töpfle, ca. 2-3 Personen

 für die Sauce:
 - 500g Tomatensauce
 - 1 Zwiebel
 - 2-3 Knoblauchzehen
 - Olivenöl
 - Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Oregano
 - Spaghetti
 
 

für die Hackfleischbällchen:

- 250 g Hackfleisch
 - 100 g Semmelbrösel
 - 1 Ei
 - Salz, Pfeffer 

Zubereitung Sauce: 

Zuerst die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und mit etwas Olivenöl und den Gewürzen ins Töpfle geben. Dann ab ins Feuer oder in den Ofen. 

Lass die Zwiebel, den Knoblauch und die Gewürze etwas anschmoren und gebe dann die Tomatensauce dazu. Nun etwas köcheln lassen. 

TIPP: Je länger die Sauce kocht, desto geschmackvoller wird sie. Aber pass auf, dass sie nicht austrocknet und/oder anbrennt, sonst einfach etwas Wasser nachgießen.

(Die Feinschmecker unter euch können die Zwiebel auch kurz mit einem Schluck Rotwein ablöschen, bevor sie die Tomatensauce hinzugeben.) 

 
 Zubereitung Fleischbällchen:
 Nichts ist einfacher als die Zubereitung von diesen Fleischbällchen. Die Zutaten (Hackfleisch, Brösel, Ei und Kräuter) in eine Schüssel geben und kräftig durchkneten.
 TIPP: die Masse mind. 10 Minuten durchkneten. Durch die Körperwärme und das lange Kneten bindet sich das Eiweiß (aus dem Fleisch und dem Ei) und die Masse hält beim Kochen besser zusammen. Aus der nun homogenen Maße kleine Bällchen formen (ca. 2 cm Durchmesser).
 
 
 Nun kannst du die Fleischbällchen in die heiße Sauce geben. Ich koche die Bolognese ca. 20 - 30 Minuten, bis die Fleischbällchen gar sind.
 Die feine Sauce auf Spaghetti oder Nudeln eurer Wahl anrichten und mit Parmesan oder Topping eurer Wahl garnieren.
 
Fertig ist ein herrlich-einfaches Essen aus der Feuerküche.
 TIPP: Das Gericht lässt sich übrigens auch sehr gut vorkochen und im Töpfle wieder aufwärmen. So kannst du dein Lieblingsgericht auch einfach mitnehmen.

 

Date

08. April 2021

Tags

Schönes